Startseite > Fundstücke, Google, Marketing > Fundstücke der Woche (04. Februar 2013 – 17. Februar 2013)

Fundstücke der Woche (04. Februar 2013 – 17. Februar 2013)

Dandelion Pusteblume Löwenzahn Tunbridge England

Die Fundstücke der Woche (04. Februar 2013 – 17. Februar 2013)

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, gab es letzte Woche keine Fundstücke von mir. Der Grund ist eigentlich ziemlich simpel: Ich habe schlicht und einfach ein bisschen zu viel getrödelt, sodass der Artikel erst gegen Ende der Woche erschienen wäre. Um nicht zwei Beiträge der gleichen Reihe innerhalb kürzester Zeit zu veröffentlichen, habe ich mich lieber dazu entschlossen eine Woche zu pausieren und dann wieder im (mehr oder weniger) gewohnten Rhythmus weiterzumachen.

WTF?!

Auf die folgende Website bin ich durch Nico Lumma auf Google+ aufmerksam geworden. Zuerst dachte ich mir nur: „WTF – wie schlecht ist das denn bitte?“

Doch dann habe ich die Seite noch ein bisschen genauer unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, wie episch sie doch eigentlich ist 😉 Schaut sie euch einfach mal an – viel Spaß beim Entdecken 😉

Muss das Krümelmonster ins Gefängnis?

Als nächstes kommen wir zu einem Ereignis, das fast ganz Deutschland tagelang zum Schmunzeln gebracht hat.

Wovon ich rede? Natürlich vom Krümelmonster! Wie wir alle wissen, hat es den goldenen Leibniz-Keks der Firma Bahlsen gestohlen und wollte diesen erst dann wieder zurückgeben, wenn das Unternehmen ein saftiges „Lösegeld“ an karitative Einrichtungen zahlt.

Wie wir ebenfalls alle wissen, ist der Keks mittlerweile wieder an seinem Platz. Allerdings stellt sich nun auch die Frage, was jetzt eigentlich aus dem Krümelmonster wird. Was kommt auf unseren blauen Freund zu? Sozialstunden? Geldstrafe? Oder gar Knast?

Womit der gefeierte Kinderstar/Meisterdieb rechnen muss, erfahrt ihr hier. So viel kann ich euch allerdings schon mal verraten: Das Krümelmonster kommt glücklicherweise glimpflich davon 😉

Save the sounds

In vielen Museen gilt: „Nur gucken – nicht anfassen!“ Im Museum of Endangered Sounds hingegen dürft ihr die (digitalen) Ausstellungsstücke sogar anfassen anklicken und noch mal erleben, wie sich Modems, Ringscheibentelefone oder auch alte Computerspiele angehört haben. Ein (digitaler) Besuch lohnt sich auf jeden Fall – schaut also einfach mal rein.

Die Wirkung von Farbe

Wie welche Farbe auf uns wirkt und mit welchen Eigenschaften wir deshalb bestimmte Firmen verbinden, könnt ihr hier herausfinden.

La Volpe!

Mirko Lange hat letzte Woche ein sehr unterhaltsames Video geteilt, dass vor allem unter Marketing-Leuten große Wellen geschlagen hat. Zu sehen ist zunächst nur Martin Oetting von trnd, der einen Vortrag über Word-of-Mouth-Marketing halten möchte. Doch plötzlich wird er von einem frechen Fuchs unterbrochen, der ihm dann erst mal erklärt, wie das mit WOM eigentlich richtig geht.

Nehmt euch bitte einfach mal die Zeit und schaut euch das ganze Video an. Ich verspreche, dass ihr es nicht bereuen werdet. Im Gegenteil: Köstliche Unterhaltung ist garantiert 😉

 

Nützliche Google-Tools, die ihr bestimmt noch nicht alle kennt

Auf t3n bin ich letztens auf eine interessante Auswahl an Google-Tools beziehungsweise -tipps gestoßen, die ich (und ihr sicherlich auch) definitiv noch nicht kannte. Wenn ihr in irgendeiner Art und Weise Onlinemarketing betreibt, solltet ihr euch die Hinweise einfach mal ansehen – vielleicht ist auch für euch etwas Brauchbares dabei?

Angstschweiß!

Dank eines Beitrags von Torsten Ambs bin ich letzte Woche auf folgende Marketing-Aktion von Nivea gestoßen.

Da ich diesbezüglich nicht zu viel verraten möchte, würde ich euch einfach mal bitten, das im Artikel eingebettete Video anzuschauen und mir danach eure Meinung in den Kommentaren zu hinterlassen. Was denkt ihr über diese Marketing-Aktion?

Ich bin echt ein wenig hin- und hergerissen: Einerseits finde ich die Idee an sich ziemlich cool, andererseits möchte ich aber auch wirklich nicht in der Haut der „Teilnehmer“ stecken. Zumindest mir hätte da dann auch das beste Deo der Welt nicht mehr weitergeholfen 😀

Gesucht wird: Ein Papst

Das letzte Fundstück für heute befasst sich mit dem Thema der letzten Woche. Aber Moment… Was genau meine ich denn überhaupt? Shitstorm auf Amazon…? Nö… Pferdefleisch…? Auch nicht… Was dann? Die Rede ist natürlich vom Papst, der Ende Februar freiwillig seinen Stuhl räumen wird.

Passend dazu hat Henner Knabenreich einen kleinen Beitrag geschrieben, wie eine dementsprechende Stellenanzeige wohl aussehen könnte 😉

Doch Vorsicht: Wer’s nicht so sehr mit Humor hat und/oder strenger Verfechter der katholischen Kirche ist, der könnte das ein wenig anstößig finden… Ich fand’s auf jeden Fall ziemlich witzig 😀

(Foto: Juliane Neumann, „Dandelion“)

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: