Startseite > Bücher, Gelesen, Privat > Blogstöckchen: #buchstöckchen

Blogstöckchen: #buchstöckchen

Fantasy Drache

Blogstöckchen: #buchstöckchen

Durch Annette Schwindt (viele von euch kennen sicherlich ihre Facebook-Seite) bin ich auf das folgende Blogstöckchen von Wibke Ladwig aufmerksam geworden.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich oft und gerne lese. Deshalb finde ich es umso schöner, endlich mal über ein Blogstöckchen zu stolpern, das auch mich anspricht. In diesem Sinne: Los geht’s – hier sind meine Antworten!

Welches Buch liest Du momentan?

Eines der vielen Bücher aus dem Warhammer-Universum: „Schwert der Gerechtigkeit“ von Chris Wraight.

Warum liest Du das Buch? Was magst Du daran?

Ich war schon immer ein großer Fan des Tabletop-Spiels Warhammer. Bücher wie „Schwert der Gerechtigkeit“ helfen mir, die Geschehnisse der Warhammer-Welt zu verstehen und mein Hintergrundwissen über diese bunte und zugleich auch düstere Fantasy-Welt zu erweitern.

Außerdem hatte ich schon immer viel Fantasie. Mir fällt es leicht, mich in Geschichten wie diese hineinzuversetzen. Meistens lese ich dann gleich mehrere Kapitel hintereinander, obwohl ich eigentlich nur eines lesen wollte 😉

Wurde Dir als Kind vorgelesen? Kannst Du Dich an eine der Geschichten erinnern?

Ja. Meine Mutter hat mir Gute-Nacht-Geschichten und auch die Comics aus den Micky-Maus-Heften vorgelesen 😉 An eine spezielle Geschichte kann ich mich allerdings nicht erinnern.

Da mir das Lesen bereits sehr früh großen Spaß gemacht hat, konnte ich auch schon relativ schnell alleine lesen, sodass ich dann nicht mehr auf meine Mutter angewiesen war.

Gibt es einen Protagonisten oder eine Protagonistin, in den/die die Du mal regelrecht verliebt warst?

Nein. Aber ich habe mir sehr oft vorgestellt, wie es wohl wäre, wenn ich die Person wäre, um die es in der Geschichte geht 😉

Die Helden in meinen Fantasy-Romanen geraten oft von einer Gefahr zur nächsten, aber irgendwie schaffen sie es dennoch wieder heil (ok, mehr oder weniger) aus den ausweglosesten Situation herauszukommen.

In welchem Buch würdest Du gern leben wollen?

Ich denke, das liegt auf der Hand: In einem meiner Warhammer-Bücher natürlich 😉 Das dürfte zwar ein ziemlich gefährliches Abenteuer werden, aber ich würde das Risiko einfach mal eingehen.

Richtig schwierig wäre es allerdings, sich für ein Volk entscheiden zu müssen: Will ich als Ritter in Bretonia oder als Landsknecht in der Imperialen Armee dienen? Will ich ein plündernder Ork sein, der sich notfalls auch mit seinesgleichen prügelt? Will ich ein Waldelf sein, der mit Pfeil und Bogen über Athel Loren wacht? Will ich ein mächtiger Chaoskrieger sein, der im Namen der dunklen Götter eine Schneise der Verwüstung durchs Land zieht? Will ich ein Hochelf sein, der mit Weißer Magie versucht das Böse aufzuhalten? Oder will ich sogar ein Vampir sein, der mit seiner untoten Armee Angst und Schrecken verbreitet?

Schwierig, schwierig 😉 Aber auf jeden Fall wüsste ich gerne, was eine Welt voller Magie und Geheimnisse so für mich zu bieten hätte 😉

Welche drei Bücher würdest Du nicht mehr hergeben wollen?

Puh, eine schwierige Frage…

Das Buch „Opa, erzähl‘ mal“, welches mein Opa mir viel Liebe und Sorgfalt für mich ausgefüllt hat…

„Konrad, der Krieger“ von David Ferring…

… und „Ratschläge des Herzens“ vom Dalai Lama.

Ein Lieblingssatz aus einem Buch?

‚Zur Hölle mit allen Kutschern und Weibern der Menschlinge‘, knurrte Gotrek Gurnisson und schickte seinem Wunsch noch einen Fluch in der Zwergensprache hinterher.

Das ist der erste Satz aus dem ersten Band von „Die Abenteuer von Gotrek & Felix“ – meiner Lieblings-Buchreihe aus der Warhammer-Welt 😉

Mittlerweile sind wir schon irgendwo bei Band 13 oder der 14 angekommen und noch immer kann ich es kaum erwarten, ein neues Abenteuer von Gotrek und Felix zwischen die Finger zu bekommen 😉

Weitergeben!

Ich würde das Stöckchen hier gerne an Sarah (oder vielen vielleicht besser bekannt als  YouTuberin Serpensz) weitergeben 😉 Ich bin gespannt, ob sie das Stöckchen annimmt und wenn ja, wie ihre Antworten auf all diese Fragen lauten 😉

(Foto: Steffen Kalfac)

Advertisements
Kategorien:Bücher, Gelesen, Privat Schlagwörter: , , , , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: