Startseite > Fundstücke, Games, Human Resource Management, Marketing, Musik, PR, Social Media, YouTube > Fundstücke der Woche (11. August 2014 – 17. August 2014)

Fundstücke der Woche (11. August 2014 – 17. August 2014)

Macrofotografie M&Ms Schokolade Süßigkeiten

Die Fundstücke der Woche (11. August 2014 – 17. August 2014)

Da ich nachher nach Dresden fahre und deshalb nur wenig Zeit habe, pfeifen wir heute mal wieder auf eine Einleitung und legen sofort los 😉 In diesem Sinne: Viel Spaß mit meinen aktuellen Fundstücken der Woche!

Gesucht: Eierlegende Wollmilchsau

Bereits Anfang der letzten Woche hat diese Stellenanzeige hier die Runde gemacht: Gesucht wird eine Reinigungskraft bei der Deutschen Bundesbank, die – und genau hier kommt jetzt der Haken 😉 – neben Kenntnissen in der Reinigung von Büroräumen im Idealfall auch noch das Silberne Rettungsschwimmerabzeichen (!) besitzen sollte 😀

Oh, und nur so nebenbei: Der zukünftige Arbeitnehmer (und wir sprechen dabei immer noch von einer Reinigungskraft) sollte außerdem auch noch Kenntnisse im Service- und Gastronomiebereich mitbringen! Verrückt, oder?

#supergeil oder #superdoof?

Nach Friedrich Liechtenstein und seinem Song „Supergeil“ folgt nun „Ein bisschen Spar’n muss sein“ von Roberto Blanco. Der bekannte Schlagerstar kubanischer Abstammung besingt aber nicht den Lebensmittelhändler EDEKA, sondern den Autovermieter Sixt. Die Meinungen im Netz dazu variieren stark: Einige finden den Song #supergeil, während andere ihn einfach nur #superdoof finden.

Ich persönlich finde, dass das Video qualitativ echt gut gemacht ist. Der Text an sich ist witzig und selbstironisch geschrieben. Außerdem finde ich es sehr sympathisch, dass Roberto Blanco sich selbst nicht allzu ernst nimmt. Wie denkt ihr über das Video? Meinungen bitte unten in die Kommentare :-)!

Roberto Blanco – Ein bisschen Spar’n muss sein von sixt

World of Warcraft: Hammer-Trailer in Kinofilm-Qualität

Ich bin ja nun wahrlich kein großer Fan des Computerspiels World of Warcraft, aber der folgende Trailer ist einfach nur bombastisch und kann qualitativ locker mit jeder aktuellen Hollywood-Produktion mithalten. Schaut’s euch an und überzeugt euch selbst:

Cinematic von World of Warcraft: Warlords of Draenor von WorldofWarcraftDE

(Foto: Juliane Neumann, „M&Ms“)

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: